Digitale Lehre hat in der aktuellen Pandemie immens an Wichtigkeit gewonnen. Geräte wie die Prowise Touchscreens sollen dem Lehrpersonal nicht nur die notwendige Flexibilität in der Lehre geben, sondern auch Schüler und Studierende daheim in Echtzeit am Geschehen teilhaben lassen und mit den notwendigen Materialien versorgen. Im Auftrag von Prowise haben wir uns die Touchscreens und Apps im Rahmen unseres Zertifizierungstests genauer angesehen.

© Prowise

Prowise bietet seine Geräte in Bildschirmgrößen bis zu 86 Zoll an und dürfte somit für viele Konferenz- oder Unterrichtsräume das passende Format bieten. Neben 4K-IPS Displays verfügen die Geräte über einen Touchscreen (32-40 Point Multi-Touch) sowie Stiftunterstützung. Zusätzlich sind eine 2.1 Soundbar sowie die Prowise MOVE Kamera und je nach Modell 4-6 Mikrofone verbaut – Online-Konferenzen und Homeschooling sollte also nichts im Wege stehen. Das Betriebssystem basiert auf einem sehr gut abgeschotteten Android 9 mit eigenem App-Store, zusätzlich kann auch ein Windows 10-PC per Einschub installiert werden.

Applikationen

Im Rahmen unseres Tests haben wir uns zunächst die unter Android und iOS verfügbaren Prowise Apps näher angesehen:

Mittels statischer und dynamischer Analyse wurden alle Apps untersucht. Hierbei sind keine nennenswerten Schwachstellen offenbart worden. Alle Apps kommunizierten in unseren Tests stets verschlüsselt und verfügten nur über die zum Betrieb notwendigen Berechtigungen.

Prowise Presenter 10

Aufgrund des dem Gerät zugrunde liegenden Android-Systems wurde ebenfalls getestet, ob es beispielsweise durch das Herunterladen und die Installation von Applikationen aus fremden Quellen kompromittiert werden kann. Dies wird allerdings effektiv verhindert, nicht zuletzt dadurch, dass das Grundsystem durch die Prowise-Oberfläche sehr gut abgeschottet wird.

Online-Kommunikation

Der Prowise Touchscreen (Firmware-Version 1.0.23) und die Prowise Apps kommunizierten im Rahmen des Tests stets TLS1.2-verschlüsselt. Es waren keine offensichtlichen Schwachstellen feststellbar. Auch der Scan des Geräts selbst ergab keinerlei Informationen über mögliche Einfallstore.

Datenschutz

Sowohl das Gerät als auch die Applikationen wurden von uns auch in puncto Datenschutz penibel untersucht. Im Rahmen des Tests und der Kommunikation mit dem Hersteller wurden nicht nur die Datenschutzerklärungen überarbeitet, sondern auch die für die Apps notwendigen Berechtigungen durch den Hersteller auf den Prüfstand gestellt. Wir freuen uns, dass Prowise auch bei einem ohnehin bereits datenschutzfreundlichen Produkt weiter darauf bedacht ist, die Transparenz zu stärken und nur die Daten zu erfassen, die unbedingt notwendig sind.

Fazit

Die Prowise Touchscreens zeigten sich im Rahmen unseres Tests von der besten Seite und lieferten in allen Bereichen eine solide Leistung ab. Die Kritikpunkte, die im Rahmen des Tests auftauchten, wurden umgehend durch Prowise überarbeitet. Somit vergibt das AV-TEST Institut nach umfangreichen Tests das AV-TEST Zertifikat “Geprüftes IoT Produkt”. Sicherem digitalen Lernen steht somit – zumindest von technischer Seite – nichts mehr im Wege.